Deutscher Ethikrat

Bundespressekonferenz

Der Deutsche Ethikrat zur Corona-Krise

Am Dienstag, dem 7. April 2020, wird der Deutsche Ethikrat seine Ad-hoc-Empfehlung "Solidarität und Verantwortung in der Corona-Krise" im Rahmen einer Bundespressekonferenz vorstellen und dabei auf brennende Fragen von Triage und Öffnungsperspektiven eingehen.

Weitere Informationen

Pressemitteilung

Solidarität und Verantwortung in der Corona-Krise

Am 27. März 2020 veröffentlichte der Deutsche Ethikrat seine Ad-hoc-Empfehlung "Solidarität und Verantwortung in der Corona-Krise".

Weitere Informationen

Pressemitteilung

Ethikrat: Chancen für die Pflege durch verantwortliche Nutzung von Robotik

In seiner am 10. März 2020 veröffentlichten Stellungnahme "Robotik für gute Pflege" wägt der Deutsche Ethikrat die mit Robotern verbundenen Chancen und Risiken für die Pflege ab.

Weitere Informationen

Jahrestagung

Wohl bekomms! Dimensionen der Ernährungsverantwortung

Am 24. Juni 2020 findet die Jahrestagung des Deutschen Ethikrates statt.

Weitere Informationen

Pressemitteilung

Trans-Identität bei Kindern und Jugendlichen

Am 20. Februar 2020 verabschiedete der Deutsche Ethikrat seine Ad-hoc-Empfehlung "Trans-Identität bei Kindern und Jugendlichen: Therapeutische Kontroversen – ethische Orientierungen".

Weitere Informationen

Herzlich Willkommen beim Deutschen Ethikrat

Der Deutsche Ethikrat beschäftigt sich mit den großen Fragen des Lebens. Mit seinen Stellungnahmen und Empfehlungen gibt er Orientierung für die Gesellschaft und die Politik. Die Mitglieder werden vom Präsidenten des Deutschen Bundestages ernannt.

Der Deutsche Ethikrat hat sich am 11. April 2008 auf der Grundlage des Ethikratgesetzes konstituiert  und die Nachfolge des im Jahr 2001 von der Bundesregierung eingerichteten Nationalen Ethikrates angetreten. Bislang hat der Deutsche Ethikrat 17 umfangreiche Stellungnahmen erarbeitet, unter anderem zu den Themen Anonyme Kindesabgabe, Intersexualität, Präimplantationsdiagnostik, Gendiagnostik, Patientenwohl und Big Data. Er hat sich damit große Anerkennung als wichtiger und geschätzter Impulsgeber für die  Beratung der Politik aber auch der breiten Öffentlichkeit verdient.


Aktuelle Themen

"Vernünftiger" Umgang mit Tieren

Der Tierschutz ist seit 2002 erklärtes Staatsziel, und Tiere werden im Rahmen des Tierschutzgesetzes (TierSchG) als „Mitgeschöpfe“ vor Zufügen von Leid, Schmerz oder Schaden ohne „vernünftigen Grund“ geschützt. Ob die Umsetzung dieser Vorgaben in der Praxis angemessen gelingt, wird jedoch immer wieder hinterfragt.

Robotik und Pflege

Angesichts der wachsenden Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland und der damit verbundenen drängenden infrastrukturellen, personellen und finanziellen Fragen, werden in Politik und Forschung zunehmend robotische Lösungen präsentiert, deren konkreter Nutzen und Einfluss auf die Pflegepraxis und die betreffenden Akteure kontrovers diskutiert wird.


Publikationen