Deutscher Ethikrat

Stellungnahme

Entscheidungsbaum für Eingriffe in die menschliche Keimbahn

Den Entscheidungsbaum zur Stellungnahme „Eingriffe in die menschliche Keimbahn“ gibt es jetzt als interaktive Grafik, in der zu jeder Antwort die Argumente angezeigt werden.

Weitere Informationen

Öffentliche Anhörung

Phänomenologie der Sterbe- und Selbsttötungswünsche

Am 17. Dezember 2020 findet eine öffentliche Anhörung zum Thema „Phänomenologie der Sterbe- und Selbsttötungswünsche“ als Online-Veranstaltung statt.

Weitere Informationen

Forum Bioethik

Wer zuerst? Verteilung von Impfstoffen gegen SARS-CoV-2

Am 18. November 2020 fand eine öffentliche Abendveranstaltung der Reihe "Forum Bioethik" ONLINE statt.

Weitere Informationen

Gemeinsame Pressemitteilung

Empfehlungen für einen gerechten und geregelten Zugang zu einem COVID-19-Impfstoff

Gemeinsames Positionspapier der Ständigen Impfkommission, des Deutschen Ethikrates und der Nationalen Akademie der Wissenschaften Leopoldina zu ethischen, rechtlichen und praktischen Rahmenbedingungen

Weitere Informationen

Öffentlicher Teil der Plenarsitzung

Recht auf Selbsttötung?

Am 22. Oktober 2020 diskutierte der Deutsche Ethikrat im Rahmen einer öffentlichen Plenarsitzung zum Thema Suizidbeihilfe.

Weitere Informationen

Herzlich Willkommen beim Deutschen Ethikrat

Der Deutsche Ethikrat beschäftigt sich mit den großen Fragen des Lebens. Mit seinen Stellungnahmen und Empfehlungen gibt er Orientierung für die Gesellschaft und die Politik. Die Mitglieder werden vom Präsidenten des Deutschen Bundestages ernannt.

Der Deutsche Ethikrat hat sich am 11. April 2008 auf der Grundlage des Ethikratgesetzes konstituiert und die Nachfolge des im Jahr 2001 von der Bundesregierung eingerichteten Nationalen Ethikrates angetreten. Bislang hat der Deutsche Ethikrat 20 umfangreiche Stellungnahmen erarbeitet, unter anderem zu den Themen Anonyme Kindesabgabe, Intersexualität, Präimplantationsdiagnostik, Gendiagnostik, Patientenwohl und Big Data. Er hat sich damit als Impulsgeber für die Beratung der Politik aber auch der breiten Öffentlichkeit etabliert.




Publikationen