Prof. Dr. theol.

Kerstin Schlögl-Flierl

Universität Augsburg

Schwerpunkte des Engagements im Ethikrat

  • Ethische Fragen zum Lebensanfang und Lebensende
  • Ethische Fragen nach Selbstbestimmung und Würde vulnerabler Personen

Ansprechpartner für Presseanfragen zu folgenden Themen

  • Reproduktionsmedizin
  • Selbstbestimmung und die Würde der Bewohner*innen im Pflegeheim
  • Advance Care Planning

geboren 1976

Beruflicher Werdegang

  • 1996-2002 Studium für das Lehramt an Gymnasien mit der Fächerkombination Deutsch und Katholische Religionslehre an der Universität Regensburg
  • 1999-2000 Studium an der Päpstlichen Universität Gregoriana (Rom)
  • 2002-2004 Promotionsstipendium der "Studienstiftung des Deutschen Volkes"
  • 2004 "Visiting scholar" am Boston College (Boston, Mass., USA)
  • 2004-2007 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl für Moraltheologie, Universität Regensburg
  • 2006 Promotion an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg
  • 2007-2015 Akademische Rätin a. Z. an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg
  • April-Sept. 2008 Forschungsaufenthalt an der Universität Wien (Dr. Meyer-Struckmann-Stiftung)
  • November 2012 Erasmus-Dozentur in Ljubljana (Slowenien)
  • 7. Mai 2014 Abschluss des Habilitationsverfahrens an der Katholisch-Theologischen Fakultät der Universität Regensburg
  • seit April 2015 Inhaberin des Lehrstuhls für Moraltheologie an der Universität Augsburg

Mitgliedschaften

  • seit 2014 Mitglied der "Internationalen Vereinigung der deutschsprachigen Moraltheologlnnen und Sozialethikerlnnen"
  • seit 2015 Kooptiertes Mitglied im klinischen Ethikkomitee am Universitätsklinikum Augsburg
  • seit 2015 Mitglied im Zentrum für Interdisziplinäre Gesundheitsforschung und im Wissenschaftszentrum Umwelt der Universität Augsburg
  • seit 2016 Mitglied der Ethik-Kommission der Universität Augsburg
  • seit 2016 Beraterin der Bischöflichen Unterkommission "Bioethik" der Glaubenskommission (I) der Deutschen Bischofskonferenz
  • 2018-2019 Stellvertretende Frauenbeauftragte der neu gegründeten Medizinischen Fakultät der Universität Augsburg
  • 2020 Berufung in den Deutschen Ethikrat durch den Präsidenten des Deutschen Bundestages Dr. Wolfgang Schäuble

Ehrungen

  • August 2011 Essaypreis der Europäischen Gesellschaft für Katholische Theologie
  • Oktober 2011 Preis für gute Lehre (gemeinsam mit Dr. Gabriele Zinkl) des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft, Forschung und Kunst

Ausgewählte Publikationen

  • Schlögl-Flierl, Kerstin; Walser, Angelika (2019): Auf dem Weg zum Fortpflanzungsmarkt - Eizellspende: verboten, empfohlen, erlaubt?. In: Herder Korrespondenz 73(12), S. 24-27.
  • Schlögl-Flierl, Kerstin; Merkl, Alexander (2019): Ein neues ökumenisches Bewährungsfeld: Nichtinvasive Pränataldiagnostik als Kassenleistung?. In: Herder Korrespondenz 73(1), S. 21-24.
  • Schlögl-Flierl, Kerstin; Lindner, Josef Franz (2019): Kinderwunsch auf Eis gelegt: Social Egg Freezing aus rechtlicher und ethischer Sicht. In: Herder Korrespondenz 73(5), S. 26-29.
  • Schlögl-Flierl, Kerstin (2019): Mein Herz gehört mir! Eine Erwägung der Widerspruchslösung aus moraltheologischer Sicht. In: Josef Franz Lindner (Hg.): Transplantationsmedizinrecht: Beiträge zur aktuellen Diskussion um die Widerspruchslösung. Baden-Baden: Nomos (Schriften zum Bio-, Gesundheits- und Medizinrecht 36), S. 57-71.
  • Schlögl-Flierl, Kerstin (2017): Genome editing - der Traum vom Schöpfer endlich erreicht... und dann?!. In: Ethica 25, S. 355-368.
  • Schlögl-Flierl, Kerstin (2017): Epikie, ein Movens für die Moraltheologie. In: Studia Moralia 55(1), S. 65-97.