Prof. em. Dr. iur. Dr. h. c.

Dagmar Coester-Waltjen

Georg-August-Universität Göttingen Juristische Fakultät Institut für Privat- und Prozessrecht

Schwerpunkte des Engagements im Ethikrat

  • Gedankenaustausch auf internationaler Ebene
  • gemeinsame Arbeit an der Folgenabschätzung von Forschung und Entwicklungen auf dem Gebiet der Lebenswissenschaft

geboren 1945

Beruflicher Werdegang

  • Studium der Rechtswissenschaft, 1. und 2. Staatsprüfung, Promotion zum Dr. iur.
  • LL.M Studium, Assistentenzeit, Habilitation
  • Professur an der Universität Konstanz (1983)
  • Lehrstuhl an der rechtswissenschaftlichen Fakultät der Universität Hamburg (1983-1988)
  • Lehrstuhl am Institut für Rechtsvergleichung, Universität München (1988-2008)
  • Gründungsdirektorin des Lichtenberg Kollegs an der Universität Göttingen, Emeritierung 2012
  • 2016 Berufung in den Deutschen Ethikrat durch den Präsidenten des Deutschen Bundestages, Prof. Dr. Norbert Lammert

Mitgliedschaften

  • Deutscher Rat für Internationales Privatrecht
  • International Advisory Council des Singapore Family Justice Court
  • Academia Europaea
  • Academy for Comparative Law

Ehrungen

  • Bundesverdienstkreuz am Bande
  • Bayrischer Verdienstorden
  • Werner Heisenberg-Medaille der Alexander von Humboldt-Stiftung

Ausgewählte Publikationen

  • Familienrecht, 6. Auflage, Dezember 2009, 1000 Seiten (Alleinautorenschaft; Name des Buches: Gernhuber/Coester-Waltjen)
  • Das religiöse Recht im internationalen Privat- und Verfahrensrecht, in: Festschrift Kühne, 2009, S. 669.
  • Künstliche Befruchtungen - Zulässigkeit und zivilrechtliche Probleme, Gutachten für den 56. DJT 1986.
  • Discrimination in Private Law, in: Ziegler, Human Rights and Private Law, Oxford 2007, S. 95 ff.
  • Geschlecht- kein Thema mehr für das Recht? Juristen Zeitung 2010, S. 852 ff
  • Reproduktive Autonomie aus rechtlicher Sicht, in: Wiesemann/Simon, Patientenautonomie, 2013, S. 222-236
  • Theory and Practice on Article 8 ECHR in Germany, in: Andrea Büchler, Helen Keller (Hrsg.), Family Forms and Parenthood
  • Theory und Practice of Art. 8 EMRK in Europe, 2016, S. 201-236
  • The impact of the ECHR and the ECtHR on European Family Law  in: Jens Scherpe (Hrsg.), European Family Law, 2016, Bd. 1 S. 49-94