Parlamentarisches Orientierungsgespräch

Zur Problematik der Freiverantwortlichkeit von Suizidentscheidungen in der Praxis

Online

Zum Thema

Seit dem Urteil des Bundesverfassungsgerichts vom 26. Februar 2020, mit dem das Verbot der geschäftsmäßigen Förderung der Selbsttötung (§ 217 StGB) für verfassungswidrig erklärt wurde, wird in Fachkreisen sowie in der breiten Öffentlichkeit über Möglichkeiten einer neuen gesetzlichen Regelung der Suizidassistenz diskutiert. Eine wesentliche Aufgabe einer solchen Regelung wird dabei darin gesehen, die für eine zulässige Suizidassistenz unerlässliche Freiverantwortlichkeit der Suizidentscheidung sicherzustellen.

In seiner am 22. September 2022 veröffentlichten Stellungnahme „Suizid – Verantwortung, Prävention und Freiverantwortlichkeit“ präzisierte der Deutsche Ethikrat unter anderem die Voraussetzungen freiverantwortlicher Suizidentscheidungen. Hieran anknüpfend lädt er die Bundestagsabgeordneten und ihre Mitarbeitenden zu einem nicht öffentlichen parlamentarischen Orientierungsgespräch, in dem auf der Grundlage der in der Stellungnahme entwickelten Kriteriologie über die Problematik der Feststellung der Freiverantwortlichkeit von Suizidentscheidungen und die Operationalisierung in der Praxis beraten werden soll. Im Rahmen dieses Gesprächs stellen Andreas Heinz, Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité - Universitätsmedizin Berlin, sowie Claudia Bausewein, Direktorin der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin des LMU Klinikums München, ihre Perspektive darauf mit Blick auf die Bereiche der Psychiatrie und der Palliativmedizin dar.

Programm

Begrüßung
Alena Buyx · Vorsitzende des Deutschen Ethikrates

Thematische Einführung
Andreas Lob-Hüdepohl · Stv. Sprecher der Arbeitsgruppe „Suizid“ des Deutschen Ethikrates

KOMMENTARE

Geltende Rechtslage und Kriteriologie der Freiverantwortlichkeit
Helmut Frister · Sprecher der Arbeitsgruppe „Suizid“ des Deutschen Ethikrates

Feststellung und Operationalisierung in der Psychiatrie
Andreas Heinz · Direktor der Klinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Charité - Universitätsmedizin Berlin

Feststellung und Operationalisierung in der Palliativmedizin
Claudia Bausewein · Direktorin der Klinik und Poliklinik für Palliativmedizin des LMU Klinikums München

DISKUSSION