Pressekonferenz

Veröffentlichung der Ad-hoc-Empfehlung ‚‚Mindestmaß an sozialen Kontakten in der Langzeitpflege während der Covid-19-Pandemie“

Haus der Bundespressekonferenz, Schiffbauerdamm 40, 10117 Berlin

Am Freitag, dem 18. Dezember 2020, veröffentlichte der Deutsche Ethikrat seine Ad-hoc-Empfehlung „Mindestmaß an sozialen Kontakten in der Langzeitpflege während der Covid-19-Pandemie“ und stellte sie im Rahmen einer Bundespressekonferenz vor.

Teilnehmende

Prof. Dr. Alena Buyx · Vorsitzende des Deutschen Ethikrates
Statement (pdf | 99 KB)

Prof. Dr. Andreas Kruse · Mitglied des Deutschen Ethikrates und der Arbeitsgruppe „Mindestmaß an sozialen Kontakten in der Langzeitpflege während der Covid-19-Pandemie“
Statement (pdf | 102 KB)

Prof. Dr. Andreas Lob-Hüdepohl · Mitglied des Deutschen Ethikrates und stv. Sprecher der Arbeitsgruppe „Mindestmaß an sozialen Kontakten in der Langzeitpflege während der Covid-19-Pandemie“
Statement (pdf | 96 KB)

Leitung:
Corinna Buschow · Bundespressekonferenz

Pressekonferenz vom 18. Dezember 2020 (phoenix via YouTube)

Video