Mitteilungen

Filter nach

Pressemitteilung 03/2017 Ethikrat hört Sachverständige zu "wohltätigem Zwang" in der Kinder- und Jugendhilfe sowie in der Pflege und Behindertenhilfe

17.05.2017
Der Deutsche Ethikrat führt am kommenden Donnerstag, dem 18. Mai 2017, eine öffentliche Sachverständigenanhörung zum Thema Zwang in der Kinder- und Jugendhilfe in Berlin durch. Eine weitere Anhörung zum Thema Zwang in der Pflege und Behindertenhilfe findet einen Tag später, am 19. Mai 2017, statt. Interessenten können beide Anhörungen im Audio-Livestream mitverfolgen und online kommentieren.

Pressemitteilung 02/2017 Ethikrat diskutierte über Folgen der Eizellspende

23.03.2017
Im Rahmen einer öffentlichen Abendveranstaltung diskutierte der Deutsche Ethikrat am gestrigen Mittwoch Fragen der Eizellspende im Ausland und der Konsequenzen dieser Praxis im Inland.

Pressemitteilung 01/2017 Ethikrat hört Sachverständige zu Zwang in der Psychiatrie

22.02.2017
Der Deutsche Ethikrat führt am Donnerstag, dem 23. Februar 2017 in Berlin eine öffentliche Sachverständigenanhörung zum Thema Zwang in der Psychiatrie durch. Interessenten können die Anhörung auch per Audio-Livestream mitverfolgen und online kommentieren.

Pressemitteilung 08/2016 Ethikrat diskutiert Wege aus der Antibiotikaresistenz

24.11.2016
Antibiotikaresistenz führt in Europa zu geschätzten 25.000 Todesfällen pro Jahr und nimmt derzeit weltweit rasch zu. Experten warnen davor, dass selbst einfache mikrobielle Infektionen wieder zu akuten Bedrohungen für Einzelpersonen und die Bevölkerung werden könnten. Über die ethischen und gesellschaftlichen Herausforderungen, die sich daraus für Patienten und Ärzte ergeben, diskutierte der Deutsche Ethikrat am 23. November 2016 im Rahmen einer öffentlichen Veranstaltung der Reihe "Forum Bioethik" in Berlin.

Pressemitteilung 06/2016 Ethikrat diskutiert eigenen Auftrag mit Abgeordneten und Experten

23.09.2016
Was kann und soll Ethikberatung erreichen? Diese Frage diskutierte der Deutsche Ethikrat am 21. und 22. September im Rahmen eines parlamentarischen Abends mit Abgeordneten des Deutschen Bundestags und in einer öffentlichen Sitzung mit fünf Experten.