Robotik und Pflege

Angesichts der wachsenden Zahl der pflegebedürftigen Menschen in Deutschland und der damit verbundenen drängenden infrastrukturellen, personellen und finanziellen Fragen, werden in Politik und Forschung zunehmend robotische Lösungen präsentiert, deren konkreter Nutzen und Einfluss auf die Pflegepraxis und die betreffenden Akteure kontrovers diskutiert wird.

Der Deutsche Ethikrat nimmt die aktuellen Debatten zum Anlass, um den Einsatz von Robotertechnologien in der Pflege in den Blick zu nehmen. Im Fokus stehen die Chancen der verstärkten Nutzung von Robotik in der Pflege, die sich aus Sicht der Menschen mit Pflegebedarf, den (pflegenden) An- und Zugehörigen sowie den Pflegefachpersonen ergeben. Gerade in Hinblick auf die verschiedenen  Robotertechnologien, von Assistenz- und Überwachungsrobotern bis hin zu Begleitrobotern (companion robots), zeigen sich sehr unterschiedliche Bewertungsperspektiven, die der tieferen Analyse bedürfen.

Ziel der Kurzstellungnahme ist es, unter Berücksichtigung aktueller Robotertechnologien und deren Nutzungsmöglichkeiten den komplexen normativen Fragen in der Entwicklung und Anwendung von robotischen Systemen in der Pflege nachzugehen.