Prof. Dr. iur.

Steffen Augsberg

Justus-Liebig-Universität Gießen Fachbereich Rechtswissenschaft

Born in 1976

Professional Background

  • Since 2013 Professor of Public Law at the University of Giessen
  • 2011 – 2013 Professor of Public Law and Health Care Law at Saarland University
  • 2011 Habilitation at the University of Cologne
  • 2004 – 2011 Assistant Professor at the Institute of Constitutional Law at the University of Cologne
  • 2004 Second State Examination
  • 2002 – 2004 Legal Clerkship at the District Court of Lübeck
  • 2002 PhD as Dr. iur. at the University of Heidelberg
  • 2000 – 2001 Research Assistant at the Institute for German and European Administrative Law at the University of Heidelberg
  • 2000 First State Examination
  • 1995 – 2000 Studies of law at the Universities of Trier and Munich

Memberships (Selection)

  • 2016 Appointment to the German Ethics Council
  • Since 2011 Member of the Association of German Teachers of Constitutional Law

Publications (selection)

  • Rechtsetzung zwischen Staat und Gesellschaft, 2003
  • Die aktuelle Methodendiskussion: eine wissenschaftstheoretische Renaissance?, in: Lüdemann/Funke (Hrsg.), Öffentliches Recht und Wissenschaftstheorie, 2009, S. 145 ff.
  • Würde des Menschen als Gattungswesen. Zur Verrechtlichung des Gattungsargumentes, in: Dabrock u.a. (Hrsg.), Gattung Mensch. Interdisziplinäre Perspektiven, 2010, S. 385 ff.
  • Gesellschaftlicher Wandel und Demokratie: Die Leistungsfähigkeit der parlamentarischen Demokratie unter Bedingungen komplexer Gesellschaften, in: Hans Michael Heinig/Jörg Philipp Terhechte (Hrsg.), „Postnationale Demokratie, Postdemokratie, Neoetatismus – Wandel klassischer Demokratievorstellungen in der Rechtswissenschaft, 2013, S. 27 ff.
  • Das kollektive Moment der Wirtschaftsgrundrechte in: Vesting u.a. (Hrsg.), Grundrechte als Phänomene kollektiver Ordnung. Zur Wiedergewinnung des Gesellschaftlichen in der Grundrechtstheorie und Grundrechtsdogmatik, 2014, S. 147 ff.